Systemisch lösungsorientierte Elternarbeit in der Ergotherapie & kindliche systemische Spots im Therapieprozess

zurück zur Übersicht

Eine grundlegende wertschätzende Haltung dem Gesprächspartner gegenüber bildet die Basis für lösungsorientierte, ressourcenorientierte und zielgerichtete Gesprächserarbeitungen.

Grundhaltung der systemischen Arbeit:

  • Menschliches Verhalten ist immer sinnvoll!
  • Patienten, Angehörige und Familienmitglieder sind die Experten ihrer Situation!
  • Der Erfahrungsschatz der Familien kann für eine alternative Ideenentwicklung genutzt werden.
  • Verhaltensgewohnheiten und Muster können durchbrochen werden und dadurch kleine Situationen ganz groß verändert werden!

Bezogen auf die differenzierte Betrachtung einer Familie eignet sich die Verwendung eines Genogramms, um vorhandene „Familiensysteme“ deutlicher zu machen. Diese Systeme sind aus der Innensicht immer sinnvoll arrangiert sind!

Auch für Kinder eignen sich effektiv systemische Methoden, z.B. Externalisierung von Problemen, Aufstellungsarbeiten mit Tieren und Bausteinen, systemische Visitenkarten, ICH SCHAFF`S-Methode, Zukunftsperspektivenbilder, Psychodrama, …

 

Daniela Küchemann, systemisch-lösungsorientierte Beraterin (FH)

Eine systemische Grundhaltung und Arbeitsweise prägen die gesamte therapeutische Arbeit in meiner Praxis und wird von allen Mitarbeiterinnen fachgerecht angewandt.

 

zurück zur Übersicht